Meinung
Post an Feministinnen

Post an Feministinnen

Wer in der feministischen Sphäre öffentlich eine Meinung präsentiert, die nicht deckungsgleich mit dem malestream ist, wird sehr wahrscheinlich irgendwann Adressatin beleidigender, hasserfüllter Kommentare oder Nachrichten. Auch wir. Nur wie sollen wir damit umgehen?
Freiheitsraubende Farbenlehre

Freiheitsraubende Farbenlehre

Pink ist nicht nur eine Farbe. Warum Rebecca Angst um Leib und Seele ihrer Tochter hat.
Ihre Zeit, seine Zeit

Ihre Zeit, seine Zeit

Seit einiger Zeit bestimmt die Debatte um Zeitsouveränität und die Vereinbarkeit von Beruf und Leben die politischen Debatten. Doch dabei werden klassische Geschlechterrollen zementiert, findet Constanze.
#regrettingmotherhood: Es braucht ein Dorf, nicht eine Frau.

#regrettingmotherhood: Es braucht ein Dorf, nicht eine Frau.

Für Inga ist nichts falsch daran, wenn eine Frau sich heute nicht vorstellen kann, Mutter zu werden, oder es sogar bereut, jemals Mutter geworden zu sein. Falsch ist für sie vielmehr, dass Mütter in unserer Gesellschaft so allein gelassen werden.
Heile Welt im Schaukasten

Heile Welt im Schaukasten

Vor allem Mütter exponieren in jüngster Zeit ihr vortreffliches Leben in sozialen Netzwerken. Doch hinter der vermeintlichen Perfektion liegt einiges im Argen, findet Inga.
Kohle, Karriere, Kinder – Blinde Flecken der Gleichstellungspolitik

Kohle, Karriere, Kinder – Blinde Flecken der Gleichstellungspolitik

Gleichstellungspolitik versucht nur Symptome zu lindern, wo Ursachenbekämpfung dringend nötig wäre, findet Rene.
Mutter sein oder nicht sein

Mutter sein oder nicht sein

Gabe der Natur. Sind Frauen bessere Erzieherinnen und Pädagoginnen als Männer? Rene sieht das nicht so.
2014 – ein Grund zum Feiern?

2014 – ein Grund zum Feiern?

Wir blicken zurück auf das Jahr 2014 – welche Ereignisse haben den Feminismus wirklich vorangebracht?
Daten ist keine Kunst

Daten ist keine Kunst

 Die Pick-up-Artist-Szene erobert das Internet und das Rhein-Main-Gebiet. Männer lehren einander, wie sie Frauen so schnell wie möglich rumkriegen. Nicht selten auf Kosten der Einvernehmlichkeit. Welche Konsequenzen wir daraus ziehen sollten.
Mein, dein, unser Feminismus

Mein, dein, unser Feminismus

#Emmaistfürmich hat nicht nur im Internet für reichlich Zündstoff gesorgt, sondern auch unter den FemSternen. Hanne und Kathy über den Sinn und Unsinn eines gekaperten Hashtags.
Rollenspiel

Rollenspiel

Plötzlich Eltern: Doch wie können wir Haushalt, Kindererziehung, Freizeit und Karriere gerecht aufteilen? Gedankenkonstrukte einer neuen Mutter.