Kommentar
Über Geld spricht man

Über Geld spricht man

Warum Constanze noch 30 Tage arbeiten muss, bis sie genauso viel wert ist, wie ihr Partner es schon vor 50 Tagen war.
Give and you shall receive

Give and you shall receive

Wie jedes Jahr gibt’s zum Valentinstag Pralinen und Blumen – sowie sexistische Werbung. Eine Auswahl von Kathy und Inga.
Gekrönter Sexist

Gekrönter Sexist

Sänger und Rapper Cro wurde gestern gleich zwei Mal mit der Einslive-Krone ausgezeichnet. Wofür? Für frauenfeindliche Texte.
Häusliche Gewalt? Bei mir doch nicht!

Häusliche Gewalt? Bei mir doch nicht!

Überall begegnen uns heute Menschen, die auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Eigentlich ein Thema, dessen Relevanz auf der Hand liegt, dachte Autorin Nadia. Doch wenn Frau sich an einem solchen Stand engagiert, bekommt sie so einiges zu hören.
Da werden doch die Gurken sauer!

Da werden doch die Gurken sauer!

Gestern haben die Medienfrauen der öffentlich Rechtlichen die „Saure Gurke“ vergeben. Nina weiß, wer diesen Preis für herausragend sexistische Beiträge außerdem verdient hätte.
Radio Darmstadt ganz daneben

Radio Darmstadt ganz daneben

Sexistische Werbung macht auch vor unserer geliebten kleinen Großstadt nicht Halt. Der Täter: Radio Darmstadt. Sein Fetisch: Businessladies, die in Toilettenkabinen gerne Blow Jobs performen.
Wirtschaftsfaktor Frau

Wirtschaftsfaktor Frau

Unternehmen profitieren davon, wenn sie Frauen einstellen. Aber warum müssen eigentlich immer ökonomische Gründe herhalten, wenn es um Frauenquoten geht?
Wer wird hier diskriminiert?

Wer wird hier diskriminiert?

Frauenministerin Manuela Schwesig will eine 50/50-Quote in Führungspositionen. Constanze hält das für vollkommenen Quatsch.
Müssen Mädchenrechte pink sein?

Müssen Mädchenrechte pink sein?

Am 11. Oktober ist internationaler Mädchentag! Eigentlich ein schöner Gedanke, findet Autorin Nadia. Doch im vergangenen Jahr war er vor allen Dingen Anlass, öffentliche Gebäude in Deutschland pink anzustrahlen.
Die Pille danach – von Moral, Smarties und Supermarktkassen

Die Pille danach – von Moral, Smarties und Supermarktkassen

Die Pille danach kann ungewollte Schwangerschaften verhindern. Doch der rezeptfreie Zugang bleibt Frauen in Not versagt. Die Debatte ist ein Paradebeispiel für patriarchische Politik, die Frauen ihr körperliches Selbstbestimmungsrecht verwehrt.