Monthly archive April, 2015
Trolle, Shitstorms und #regrettingmotherhood

Trolle, Shitstorms und #regrettingmotherhood

Bislang haben wir Links immer nur untereinander geteilt. Warum eigentlich? Wir finden: Vieles verdient, auch von euch gelesen und gesehen zu werden.
#regrettingmotherhood: Es braucht ein Dorf, nicht eine Frau.

#regrettingmotherhood: Es braucht ein Dorf, nicht eine Frau.

Für Inga ist nichts falsch daran, wenn eine Frau sich heute nicht vorstellen kann, Mutter zu werden, oder es sogar bereut, jemals Mutter geworden zu sein. Falsch ist für sie vielmehr, dass Mütter in unserer Gesellschaft so allein gelassen werden.
Wie es euch gefällt

Wie es euch gefällt

Ungeschminkt im Supermarkt abgelichtet? Pfuibäh. No-Make-up-Selfie gepostet? Applaus. Aber wer entscheidet eigentlich, wann wie viel Make-up auf weiblichen Gesichtern gut ist? Auch mit „Natürlichkeit“ kann mächtig viel pseudo-emanzipatorisches Schindluder getrieben werden, findet Kathy.
20. April

20. April

Medizin studieren? Gegen die Sitten und die Natur der Frau!
Heile Welt im Schaukasten

Heile Welt im Schaukasten

Vor allem Mütter exponieren in jüngster Zeit ihr vortreffliches Leben in sozialen Netzwerken. Doch hinter der vermeintlichen Perfektion liegt einiges im Argen, findet Inga.
Kohle, Karriere, Kinder – Blinde Flecken der Gleichstellungspolitik

Kohle, Karriere, Kinder – Blinde Flecken der Gleichstellungspolitik

Gleichstellungspolitik versucht nur Symptome zu lindern, wo Ursachenbekämpfung dringend nötig wäre, findet Rene.